Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130919 - 851 Frankfurt-Bornheim: Trickdiebstahl

Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 18. September 2013, gegen 13.45 Uhr, klingelte das Telefon in der Wohnung eines 85-jährigen Mannes im Stadtteil Bornheim. Hier wurde ihm mitgeteilt, dass er mit der Kriminalpolizei spreche, die soeben gestohlenen Schmuck sichergestellt habe. Aus diesem Grund würde gleich ein Kollege erscheinen, um zu überprüfen, ob Schmuck aus seiner Wohnung dabei sei.

Tatsächlich klingelte es sofort an der Wohnungstür. Davor stand ein Mann, welcher dem Geschädigten bereits kurz zuvor im Treppenhaus aufgefallen war. Trotzdem ließ er den Unbekannten in seine Wohnung und zeigte ihm auf Verlangen sogar sein Bargeld.

Erst rund 15 Minuten nachdem der falsche Polizist wieder verschwunden war, kam dem 85-Jährigen die Geschichte komisch vor. Als er daraufhin nach seinem Geld sah, musste er feststellen, dass das Ledermäppchen, in welchem sich rund 13.000 EUR befanden, gestohlen worden war.

Der falsche Kriminalist wird beschrieben als 40-45 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Kräftige Statur, dunkle Haare, mitteleuropäische Erscheinung. Sprach Hochdeutsch und trug einen grauen Anorak. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: