Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130919 - 850 Frankfurt-Höchst: Nachtrag zur Meldung Nummer 130815-748 - Kassiererin beraubt -

Täter 1

Frankfurt (ots) - Wie der Presse bereits bekannt, wurde am 14. August 2013, gegen 13.30 Uhr, aus der Kassenschublade eines Lebensmittelgeschäftes in der Bolongarostraße ein Bargeldbetrag in Höhe von ca. 130 EUR geraubt.

Ein junger Mann hatte sich in dem Markt aufgehalten und war mit einem Getränk zur Kasse gegangen. Als die 21-jährige Kassiererin das Wechselgeld aus der Kasse geben wollte, sprühte ihr der Täter Pfefferspray ins Gesicht und flüchtete mit seiner Beute aus dem Markt. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, wurde er von einem Komplizen begleitet, welcher in der Pressemitteilung vom August noch keine Erwähnung fand.

Durch die Raumüberwachungskamera wurden von den beiden jungen Männern die beigefügten Bilder gefertigt.

Personenbeschreibung:

Täter 1: 15-19 Jahre alt und etwa 165 cm groß. Sehr schlank, blonde Haare, über die Stirn gelegt. Trug eine schwarze Jacke, ein grünes T-Shirt und Jeans. Sprühte der Kassiererin das Pfefferspray ins Gesicht.

Täter 2: 18-23 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Kurze, dunkelblonde Haare, trug ein blaues T-Shirt und eine kurze Hose.

Die Polizei Frankfurt bittet Zeugen des Vorfalles bzw. Personen, die zu den abgebildeten Tätern Hinweise geben können, sich mit ihr unter der Telefonnummer 069-75553111 in Verbindung zu setzen bzw. sich an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: