Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130717 - 630 Innenstadt: Verdächtiger Brief bei Europäischer Zentralbank

Frankfurt (ots) - Am Dienstagvormittag um 10.25 Uhr teilten Angestellte der Europäischen Zentralbank mit, dass in der Poststelle ein verdächtiger Brief eingegangen ist. Aus dem Brief sei ein dunkles Pulver gerieselt.

Vermutlich in diesem Zusammenhang, klagte eine Angestellte über Unwohlsein.

Die Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr waren sofort vor Ort und haben den Bereich vorsorglich geräumt.

Ersten Messungen der Feuerwehr zufolge, konnte keine verdächtige chemische Verbindung festgestellt werden.

Die Ermittler des Hessischen Landeskriminalamtes sind derzeit vor Ort und führen weitere Untersuchungen durch.

Zur Herkunft des Briefes können derzeit keine Angaben gemacht werden. (Virginie Wegner, Tel. 069-755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: