Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130619 - 533 Industriepark Höchst: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Frankfurt (ots) - Einen Sachschaden von etwa 320.000.- Euro entstand gestern, kurz vor Mitternacht, bei einem Verkehrsunfall mit einem Tanklastzug. Der 45-jährige Fahrer, reichlich alkoholisiert, trug leichte Verletzungen davon, wurde aber zur Beobachtung stationär in einer Klinik aufgenommen.

Nach den ersten Ermittlungen wollte der 45-Jährige mit seinem unbeladenen Tanklastzug zur Behälterreinigung in den Industriepark Höchst einfahren. Er kam die Otto-Horn-Straße von der Südallee kommend entlang und wollte in Richtung Tor Süd-West. Hier durchbrach er erst eine geschlossene Schranke und anschließend ein massives Metalltor. Nach einigen weiteren Kollisionen mit am Fahrbahnrand liegenden Steinen kam der Lkw schließlich an einer massiven Betonschutzwand im Bereich des Zufahrtstores Süd-West zum Stehen. Dabei wurde der Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe durchgeführt.

Der entstandene Schaden am Tanklastzug wird auf etwa 200.000.- Euro, der im Industriepark auf etwa 120.000.- Euro beziffert.

(Manfred Vonhausen, Tel. 069 - 755 82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: