Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130524 - 468 Sachsenhausen: Zehn Kinder erleiden Erbrechen

Frankfurt (ots) - Zehn Kinder im Alter von ein bis drei Jahren sowie eine Betreuerin haben sich am Mittag nach dem gemeinsamen Mittagessen in einer Krabbelgruppe erbrochen. Kurz nach dem Essen wurden die Kleinen zunächst für den Mittagsschlaf hingelegt, als das erste Mädchen erbrach. Unmittelbar danach folgten mehrere Kinder und die Betreuerin.

Die übrigen Erzieherinnen versorgten umgehend die betroffenen Kinder und alarmierten den Rettungsdienst. Zahlreiche Sanitäter und Ärzte kümmerten sich um die kleinen Geister vor Ort, so dass sie kurze Zeit später in die Obhut ihrer eintreffenden Eltern gegeben werden konnten. Ein Junge kam vorsorglich in eine Klinik. Es besteht keine Lebensgefahr.

Ersten Ermittlungen zufolge wird derzeit eine Lebensmittelvergiftung angenommen, deren Ursache noch unklar ist. Das zuständige Gesundheitsamt hat Proben der Lebensmittel gesichert. Die notwendigen Untersuchungen sind eingeleitet.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: