Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130521 - 463 Gutleutviertel: Festnahme nach versuchtem Pkw-Aufbruch

Frankfurt (ots) - In der Nacht zum 17. Mai 2013 fiel Polizeibeamten ein ihnen bekannter 21-jähriger Wohnsitzloser auf, der sich in eine Tiefgarage im Karpfenweg begab und sich für die dort geparkten Pkw interessierte. Schließlich suchte er sich einen Wagen aus und versuchte, die Seitenscheibe durch einen Spannungsbruch zu zerstören. Als aber die Alarmanlage auslöste, versuchte er zu fliehen. Die Flucht endete jedoch in den Armen der beiden Polizisten.

Im Rahmen seiner Vernehmung räumte der festgenommene 21-Jährige 20 Pkw-Aufbrüche ein. Jedoch war es ihm nicht mehr möglich, die Tatorte genau zu benennen. Dabei habe er es immer auf Bargeld abgesehen, verschmähte jedoch auch Zigaretten nicht. Die Ermittler gehen von 50 Fällen aus, die auf das Konto des 21-Jährigen gehen könnten. Daktyloskopische Spuren des Beschuldigten fanden sich auf Pkw bei denen versucht wurde, sie aufzubrechen bzw. die aufgebrochen wurden. Die Fahrzeuge standen im Gallus, Gutleutviertel, Ostend, Ginnheim, Bockenheim und Sachsenhausen. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

(Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: