Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010427 Pressemitteilungen, Teil 1, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010427 - 0491 Fernsehsendung XY ungelöst
am 27. April 2001, 20.15 Uhr
Fahndung nach Posträubern

    !!! Für diese Meldung besteht eine Sperrfrist bis heute, Freitag, dem 27.04.2001, 20.15 Uhr !!!

    In den Mittagsstunden des 03. März 2001 erbeuteten zunächst unbekannte Täter bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Postfiliale in der Rhaban-Fröhlich-Straße in Frankfurt-Eschersheim Bargeld, Postwertsachen sowie Telefonkarten im Gesamtwert von rund 150.000,-- DM.     Es ist davon auszugehen, daß die gleichen Täter auch die Postfilialen in Eppstein und Flörsheim überfallen hatten. Bei dem bewaffneten Überfall in Eppstein erbeuteten die Räuber am Abend des 01.11.2000 einen Bargeldbetrag von mehr als 200.000,-- DM sowie eine größere Menge Briefmarken. Der Überfall auf die Postfiliale in Flörsheim am 02.12.2000 scheiterte, da die bereits geschlossene Tresortür durch einen Sicherheitsmechanismus nicht mehr geöffnet werden konnte. Zu den genannten Überfällen siehe auch die Polizeiberichte vom 02.11.2000, Nr. 1373, Eppstein: Bewaffneter Raubüberfall auf Poststelle; vom 15.11.2000, Nr. 1432, Nach dem Postraub in Eppstein: Hohe Belohnung und Fahndung mit Phantombildern; vom 03.12.2000, Nr. 1526, Flörsheim: Versuchter schwerer Raub auf Postfiliale; vom 04.03.2001, Nr. 0262, Eschersheim: Bewaffneter Raubüberfall auf Postfiliale.     Des weiteren stehen die Täter im Verdacht, am 21.12.2000 eine Postfiliale in Gelnhausen-Hailer überfallen zu haben. In diesem Fall hatten Sie gegen 17.45 Uhr am Hintereingang der Poststelle geklingelt und den Angestellten anschließend mit Schußwaffen bedroht. Aus dem Tresor raubten sie eine Summe von rund 165.000,-- DM und flüchteten.

    Als einer der Beschuldigten konnte der 31jährige Lorenc Fiqiri KAMBERI ermittelt werden. Kamberi ist flüchtig, gegen ihn hat das Amtsgericht Frankfurt am Main Haftbefehl erlassen.     Dem heutigen Polizeibericht ist ein Bild des Kamberi beigefügt, außerdem noch das Phantombild eines weiteren Räubers.     Bilder können abgerufen werden unter http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/index.html E-Mail-Adressaten bitte als Kennwort eigene E-Mail-Adresse ,     Ots-Benutzer bitte als Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de eingeben.

    Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung von 20.000,-- DM ausgesetzt worden.

    Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Frankfurt unter der Telefonnummer 069/755-4433. (Manfred Füllhardt /-8015)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 (ab 17.00 Uhr)

Weitere Berichte folgen

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: