Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130324 - 285 Frankfurt-Westend: Kurzzeitige Hausbesetzung

Frankfurt (ots) - Zeugen teilten der Polizei am Samstag, den 23. März 2013, gegen 15.20 Uhr, mit, dass ein Haus in der Straße Kleine Wiesenau besetzt worden sei. Wie dann festgestellt werden konnte, befanden sich etwa 20 Personen vor dem Anwesen und eine etwa gleich große Personengruppe in dem Haus, darunter auch Kinder. Dort waren drei Transparente angebracht worden.

Nachdem Absperrkräfte positioniert waren, wurden zeitgleich Verhandlungen mit den Eigentümern und den Besetzern geführt. Die Besetzer erklärten sich bereit, dass Anwesen freiwillig zu räumen, was dann auch geschah. In dem Gebäude konnten keine Sachbeschädigungen festgestellt werden. Nachdem sie das Gebäude verlassen hatten, formierten sich noch rund 35 Personen zu einem Spontanaufzug bis zum Beethovenplatz, wo sie gegen 17.25 Uhr eintrafen und dann auseinandergingen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: