Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130318 - 268 Gallus: Nachbarschaftsstreit eskaliert - Ein Mann stirbt im weiteren Verlauf

Frankfurt (ots) - Am Abend gegen 18.50 Uhr meldeten Anwohner aus der Koblenzer Straße einen Streit unter Nachbarn, bei dem auch ein Messer im Spiel war. Ein Hausbewohner wurde bereits durch Messerstiche schwer verletzt.

Die erste Streife der Polizei vor Ort begegnete im Treppenhaus einem aggressiven 62-jährigen Bewohner, der auch sie unmittelbar mit einem großen Messer attackierte. Die Beamten mussten daraufhin von der Schusswaffe gebrauch machen und trafen den Angreifer mehrfach. Mit schweren Schussverletzungen kam der Mann in ein Krankenhaus in dem er später verstorben ist.

Nach ersten Erkenntnissen war der 62-jährige mit einem 70-jährigen Nachbarn in Streit geraten und hatte bereits diesen mit seinem Messer angegriffen. Kurz darauf kam die von anderen Mitbewohnern alarmierte Polizei ins Treppenhaus, die er dann ebenfalls attackierte. Die Hintergründe der nachbarschaftlichen Auseinandersetzung sind bislang unklar. Vermutlich spielt Alkoholkonsum eine Rolle. Beide verletzten Männer kamen in umliegende Krankenhäuser.

Das Landeskriminalamt Hessen hat die Ermittlungen am Tatort übernommen.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: