Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010325 - 0349 Innenstadt: Verfolgung eines gestohlenen Pkw (Teil 4 von 5)

Frankfurt (ots) - Beamte des Überfallkommandos befanden sich in den frühen Morgenstunden des gestrigen Samstags gegen 0.50 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Anlage, als ihnen ein Pkw auffiel, der offensichtlich unsicher gesteuert wurde. Der aus dem Westerwald-Kreis stammende Opel Ascona wurde am Platz der Republik nach links gesteuert, obwohl die Ampelanlage auf rot stand und Gegenverkehr die Örtlichkeit passierte. Als das Fahrzeug kurz vor der Karlstraße überprüft werden sollte und bereits hinter dem Polizeifahrzeug angehalten hatte, gab der Fahrer plötzlich wieder Gas und flüchtete in die Taunusanlage. Nachdem er am Schauspielhaus in die Hofstraße und hier irrtümlicherweise nochmals nach links in die Lieferantenzufahrt eingebogen war, kam das Fahrzeug an einem dort abgestellten Sattelzug zum Stehen, nachdem eine Absperrkette und zwei Pfosten umgefahren worden waren. Nun flüchtete der Fahrer aus seinem Pkw und versuchte sich dem Zugriff der Polizei dadurch zu entziehen, dass er in eine auf einer Baustelle am Theater befindliche blaue mobile Dixi-Toilette flüchtete. Nach der Festnahme des 26-jährigen Mannes aus dem Kreis Montabaur, zeigte ein bei ihm durchgeführter vorläufiger Alkoholtest mindestens 1,9 Promille an. Auch will er vor der Fahrt noch Drogen zu sich genommen haben. Eine Blutentnahme wurde daher angeordnet. Bei der Überprüfung des Fahrzeug wurde außerdem festgestellt, dass dieses aufgebrochen und kurzgeschlossen war. Ermittlungen beim Fahrzeughalter dauern noch an. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 D-Mark geschätzt. (Jürgen Linker / -8044). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: