Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120525 - 710 Ostend: Nach frischer Tat geschnappt

Frankfurt (ots) - Alle Vorsichtsmaßnahmen halfen einem 25 und 26 Jahre alten Einbrecherpärchen nicht, als es gestern um 16.45 Uhr unmittelbar nach einem Wohnungseinbruch in der Rhönstraße festgenommen wurde.

Zuvor waren die beiden schon einem Zeugen aufgefallen, weil sie an mehreren Wohnungstüren in einem anderen Haus klingelten. Zivilbeamte der Polizei beobachteten die Verdächtigen dann fast eine Stunde lang dabei, wie sie immer wieder in verschiedene Mehrfamilienhäuser gingen, die sie kurz darauf wieder verließen. Dabei sahen sie sich mehrfach um, in der Hoffnung nicht beobachtet zu werden.

Die Tatsache, dass das Pärchen nach dem "Besuch" des Hauses in der Rhönstraße zügig zu einer U-Bahn-Haltestelle eilte, veranlasste die Beamten dazu, einzuschreiten. Bei der Durchsuchung des 26-jährigen wurde eine größere Menge Goldschmuck in dessen Bauchtasche aufgefunden.

In der folgenden Vernehmung gaben beide den Einbruch in eine Wohnung in dem Mehrfamilienhaus zu, das sie zuletzt aufgesucht hatten.

Die Ermittlungen dauern an. Beide Personen sind bereits hinreichend polizeibekannt und wurden in die Haftzellen des PP Frankfurt überführt.

(Rüdiger Reges, Tel. 069/755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: