Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120429 - 590 Frankfurt-Nordweststadt: Straßenraub

Frankfurt (ots) - Auf dem Weg nach Hause wurde ein 15 Jahre alter Jugendlicher am Freitag um 22.25 Uhr im Hammarskjöldring Opfer von drei Straßenräubern.

Alle vier saßen zuvor im Linienbus. Schon hier wurde der Jugendliche bereits angesprochen und gefragt, ob er Geld dabei habe. Nach Verlassen des Busses schlug der Haupttäter seinem Opfer ins Gesicht und versuchte, ihm die Jacke zu entreißen. Ein zufällig vorbeikommender Passant schritt ein, woraufhin alle drei flüchteten und kurze Zeit später durch die Polizei in der Nähe des Tatortes festgenommen werden konnten.

Die 18 und 21 Jahre alten Mittäter, die "Schmiere" standen, wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Der 15 jährige Haupttäter wurde den Erziehungsberechtigen übergeben.

Das Opfer blieb unverletzt.

(Rüdiger Reges, Tel. 069/755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: