Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120427 - 586 Frankfurt-Gutleutviertel: Touristen auf falschen Polizist hereingefallen

Frankfurt (ots) - Um ganze 3.500 Euro sind zwei jordanische Touristen am Mittwochabend in der Baseler Straße durch einen falschen Polizist gebracht worden.

Der laut der beiden Touristen in dunkelblau gekleidete Täter, wies sich mit einem angeblichen Dienstausweis aus und verlangte von beiden die Reisepässe. Die 50-jährige Touristin und ihr 56-jähriger Begleiter kamen der Bitte nach und gaben dem Trickdieb außerdem ihre Zigarettenschachtel, die angeblich nach Drogen durchsucht werden müsste. Schließlich sollte auch noch das mitgeführte Bargeld auf Echtheit überprüft werden. Das Geld und die Zigaretten erhielten die Ahnungslosen nach ihrer "Kontrolle" wieder. Der angebliche Polizist verschwand danach in Richtung Mainufer. Später im Hotel bemerkten die Opfer das Fehlen der hohen Bargeldsumme.

Erst am Folgetag meldete der 56-Jährige den Vorfall bei der Polizei. Die darauf folgenden Ermittlungen ergaben einen Tatverdacht gegen einen 42 Jahre alten Rumänen, dessen Aufenthaltsort jedoch unbekannt ist.

Die Ermittlungen dauern an.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: