Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120426 - 576 Frankfurt: Hinweise zum Radrennen am 1. Mai 2012 - Rund um den Finanzplatz Eschborn Frankfurt

Frankfurt (ots) - Die Radsportveranstaltung "Rund um den Finanzplatz Frankfurt" findet am 01. Mai 2012 ab 09.00 Uhr statt und wird an diesem Tag bis in den späten Nachmittag andauern.

Die Polizei weist daraufhin, dass es in den von der Veranstaltung betroffenen Stadtteilen zu Verkehrsbehinderungen kommen wird.

Der Veranstalter hat ein Bürgertelefon unter den Rufnummern 069-68 60 70 42 sowie 0160-25 61 658 eingerichtet. Dort erhalten Sie Auskünfte über den Streckenverlauf, Sperrungen sowie Sperrzeiten.

Der Rundkurs um die Alte Oper kann am 1. Mai 2012, in der Zeit von 06.00 bis 18.00 Uhr, nicht mit Fahrzeugen gekreuzt werden.

Die Autobahnanschlussstellen (AS) der A 66, AS Ludwig-Landmann-Straße (Fahrtrichtung Innenstadt) und die AS Miquelallee (Fahrtrichtung Messe und Oberursel) werden zwischen 08.30 Uhr und 17.30 Uhr gesperrt sein.

Die Sperrungen betreffen zum Teil auch den öffentlichen Personennahverkehr (Bus- und Straßenbahnlinien).

Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer, den Weisungen aller Ordnungskräfte Folge zu leisten. Richten Sie Ihre unaufschiebbaren Fahrten nach den Rennverläufen. Beachten Sie, dass im Verlauf der Rennstrecken nach Durchfahrt eines Rennfeldes, nicht in jedem Fall mit der Verkehrsfreigabe der Strecke gerechnet werden kann. Nehmen Sie Wartezeiten in Kauf.

Parken Sie speziell im Taunus Ihre Fahrzeuge nicht am Straßenrand, sondern benutzen Sie die ausgewiesenen Parkplätze. Zum Besuch von Veranstaltungen sollten auch Fußwege in Kauf genommen werden.

Am 01. Mai 2012 betreibt die Polizei einen großen Präventionsstand auf dem Opernplatz am Zielbereich des Rennens. Hier gibt es neben sachkundigen Informationen aus erster Hand zur "Denkzettel - Kampagne", noch viele weitere Informationen zum Thema "Sicher Radfahren". Unter anderem verdeutlichen Polizeibeamte, wie ein verkehrssicheres Fahrrad aussehen muss. Auch wird über Fahrradsicherung und sinnvolle Rückhaltesysteme für Kinder informiert. Selbstverständlich bleibt hier auch Zeit für persönliche Gespräche zu allen Themen rund ums Radfahren.

Darüber hinaus werden im Start- und Zielbereich der "Jederman-Rennen" sogenannte "Streetworker" der Polizei im Einsatz sein, die sich unter das interessierte Publikum mischen und mit entsprechenden Flyern ausgestattet, analog dem Infostand am Opernplatz wichtige Tipps für sichere Trainingsfahrten geben.

Um aktiven Teilnehmern auf der Strecke und interessierten Zuschauern neben der Strecke auch während des Rennens nachhaltig auf das vorschriftsmäßige Radfahren und die Streifentätigkeit der Polizei Frankfurt im Radverkehr hinzuweisen, fährt eine uniformierte Radstreife der Frankfurter Polizei im Feld der "Jedermänner" (42 km) mit.

Für interessierte Medienvertreter steht der polizeiliche Einsatzleiter, Herr Polizeidirektor Dieter Herberg, für Rückfragen sowie für Fernseh- oder Rundfunkinterviews zur Verfügung. Zu etwaigen Terminabsprachen erreichen Sie Herrn Herberg unter der Rufnummer 069-755 46000, bzw. am Einsatztag über die Rufnummer 069-755 46046. (Alexander Kießling, Tel. 755-82100)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: