Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120425 - 573 Frankfurt-Griesheim: Sie glaubten sich unbeobachtet

Frankfurt (ots) - Nicht ganz unbeobachtet war ein Diebespärchen gestern Nachmittag auf einem Privatgelände in der Lärchenstraße, als die zwei gerade dabei waren ein Navigationgerät aus einem Renault zu entwenden.

Zwei Zeugen sahen das Geschehen und trauten ihren Augen nicht. Dennoch informierten sie sofort die Polizei. Schließlich konnten die beiden mutigen Informanten das Täterpärchen, ein 33-jähriger Mann und seine 31-jährige Freundin, bis zum Eintreffen der Beamten festhalten. Im Rucksack des Diebes wurde neben Tatwerkzeug auch das frisch entwendete Navi-Gerät entdeckt. Bei den weiteren Durchsuchungen fanden die Polisten dann weitere Beweismittel, welche aus anderen Straftaten erlangt wurden. Neben einer geklauten Kreditkarte in der Handtasche der 31-Jährigen, stellten die Beamten Handys, Digitalkameras und weitere Kredit-/ EC-Karten und Navigationsgeräte in der Wohnung des Pärchens sicher. Letzten Endes kam der 33-Jährige in die Haftzellen des Polizeipräsidiums, während seine "bessere" Hälfte allein nach Hause gehen durfte. (Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: