Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120425 - 572 Frankfurt-Sachsenhausen: 70-Jährige wird Opfer eines Trickbetrügers

Frankfurt (ots) - 10.000.- Euro kostete eine 70-jährige Frankfurterin das blinde Vertrauen, welches sie gestern Mittag einer dubiosen Anruferin entgegenbrachte. Die tischte der alten Frau nämlich eine hanebüchene Geschichte von kurzfristigen finanziellen Schwierigkeiten auf und bat um 10.000.- Euro.

Selbst als die Anruferin nach dem Einverständnis der Seniorin vorgab, wegen anderer wichtiger Termine nicht persönlich das Geld abholen zu können, schöpfte die alte Frau immer noch keinen Verdacht. Schließlich übergab sie das Geld dem angekündigten Abholer, den sie als dicklichen 170 cm großen Südländer beschrieb. Er soll so Anfang 40 gewesen sein. (Manfred Vonhausen, Tel. 069/755-82113)

Sicherheitstipps der Polizei für Seniorinnen und Senioren Schauspielerisch begabte Diebe und Betrüger versuchen, unter einem Vorwand Zutritt zu Ihrer Wohnung zu erlangen. Sie bitten um Hilfe oder um eine Gefälligkeit oder behaupten ganz einfach, Sie zu kennen. In Frankfurt am Main wurden im Jahr 2010 etwa 200 dieser Fälle angezeigt, die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen. Etliche Täter täuschen auch Notlagen vor und geben sich hilflos, oftmals wollen Frauen mit Kindern Ihr Herz rühren und Sie mitleidig stimmen.

Um nicht auf diese Maschen hereinzufallen, sollten Sie folgende Ratschläge beherzigen:

   -	Seien Sie misstrauisch bei Anrufern, deren Stimme Sie nicht 
erkennen. Lassen Sie sich den vollständigen Namen, die Adresse und 
Telefonnummer geben, unter der Sie zurückrufen können. Echte 
Verwandte oder Bekannte werden dafür Verständnis aufbringen. 
   -	Übergeben Sie niemals Geld an Personen, die Sie nicht kennen. 

Weitere Informationen zu diesen und anderen Themen erhalten in der Polizeilichen Beratungsstelle (Zeil 33, Tel. 0 69/7 55/55 555), bei jeder anderen Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.hessen.de.

Wir wollen, dass Sie sicher leben.

Ihre Frankfurter Polizei

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: