Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120416 - 528 Bahnhofsviertel: Räuberischer Diebstahl

Frankfurt (ots) - Gemäß den Angaben einer 26-jährigen Frau aus dem Landkreis Bergstraße befand sie sich am Montag, den 16. April 2012, gegen 08.30 Uhr, zu Fuß unterwegs in der Kaiserstraße. Zusammen mit ihrem Begleiter war sie auf dem Weg zu einem Leihhaus. In einer Tüte, welche sie in ihrer Jackentasche bei sich trug, führte sie mehrere Goldringe, Halsketten und Broschen im Wert von etwa 2.500 EUR mit sich.

Kurz bevor die beiden ihr Ziel erreichten, kam eine unbekannte Person auf die Frau zu, griff in die Jackentasche, entwendete ihr die Tüte mit dem Schmuck und flüchtete mit seiner Beute.

Wie die Geschädigte weiter ausführte, suchte man anschließend die Gegend nach dem Täter ab und wurde in der Moselstraße auch fündig. Die 26-Jährige sprach den Täter an und verlangte die Rückgabe ihres Schmucks. Daraufhin wurde sie mit einem Messer bedroht und niedergeschlagen. Der Unbekannte flüchtete abermals.

Täterbeschreibung:

35-40 Jahre alt und etwa 165 cm groß. Schwarze, kurze Haare, braune Augen, vernarbtes Gesicht, dunkler Teint, vermutlich Südländer. Sprach Deutsch mit Akzent und trug eine Blue Jeans und eine schwarze Lederjacke. Könnte dem Rauschgiftmilieu zuzuordnen sein. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: