Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120402 - 461 Bockenheim: Nachtrag zu unserer Meldung Nr. 308 vom 08.03.2012 (Raubüberfall auf 72-Jährige) - Täterfestnahme

Frankfurt (ots) - Wie in der o.a. Meldung bereits berichtet, hatte ein bis zu diesem Zeitpunkt unbekanntes Pärchen am Abend des 08.03.2012 eine 72 Jahre alte Frankfurterin in ihrem Wagen überfallen und ihr das Handy, Schmuck, diverse Kreditkarten und die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Darüber hinaus erpressten sie von der Frau noch die Herausgabe einer PIN. Mit Klebeband an die Kopfstütze gefesselt ließen sie ihr Opfer anschließend in dem von außen verschlossenen Fahrzeug zurück. Sofortige Fahndungsmaßnahmen verliefen seinerzeit erfolglos.

Im Rahmen operativer Maßnahmen der OPE Mitte gegen Tageswohnungseinbrecher fiel den eingesetzten Beamten am vergangenen Donnerstagnachmittag ein verdächtiges Pärchen auf, welches sie im Bereich der Bockenheimer Warte kontrollieren wollten. Während der später durchgeführten Kontrolle zeigte sich eine hohe Personenähnlichkeit der Frau zu einer Fahndung aus München, bei der ebenfalls ein erpresserischer Menschraub, begangen am 21.03.2012, verübt wurde.

Die rücksichtslose und brutale Vorgehensweise war mit der in Frankfurt gezeigten deckungsgleich. Daraufhin wurden die beiden festgenommen und in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert. Bei ihnen fanden die Beamten Kabelbinder, Tickets aus München vom Tattag sowie Täterbekleidung.

Aufgrund des vorgefundenen Beweismaterials gehen die Ermittler davon aus, das die beiden für die in Frankfurt und in München begangenen Taten verantwortlich sind.

Beide Festgenommenen stammen aus Ungarn und sind hier ohne festen Wohnsitz. Er ist 37, sie 27 Jahre alt. Gegen beide wurde U-Haftbefehl erlassen.

Die Ermittlungen hinsichtlich weiterer möglicher Straftaten dauern an.

(Manfred Vonhausen, Tel. 069/755-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: