Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120401 - 459 Frankfurt-Bockenheim: Ein Schwerverletzter und drei Festnahmen nach Messerstecherei

Frankfurt (ots) - Heute Morgen kam es um 05.50 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Personen in der Friedrich-Naumann-Straße, bei der einem 22 Jahre alten Italiener mehrere Messerstiche in den Oberkörper zugefügt wurden.

Das Opfer wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und befindet sich noch in Lebensgefahr.

In unmittelbarer Nähe konnten die drei weiteren Tatbeteiligten, bei denen es sich um zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren handelt und ein 18 Jahre alter Türke festgenommen werden.

Bei dem 18-jährigen wurde ein blutverschmiertes Messer aufgefunden, bei dem es sich um die Tatwaffe handeln könnte.

Die Hintergründe der Tat und die genauen Tatbeteiligungen aller drei Festgenommenen sind noch völlig unklar.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Um Übersichtsaufnahmen vom Tatortbereich zu fertigen, war auch für kurze Zeit ein Polizeihubschrauber im Einsatz. (Rüdiger Reges, Tel. 069/755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm