Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120401 - 453 Frankfurt-Fechenheim: Aussprache zwischen zwei Familien endet in Messerstecherei

Frankfurt (ots) - Ein Schwerverletzter und vier Leichtverletzte sind die Bilanz einer "Aussprache" zwischen zwei serbischen Familien, die gestern um 12.30 Uhr auf offener Straße stattfand.

Hintergrund waren nach ersten Erkenntnissen private Streitigkeiten, die besprochen werden sollten. In der Baumertstraße kam es zwischen den insgesamt sieben Personen zunächst zu recht lautstarken verbalen Auseinandersetzungen, die im weiteren Verlauf dazu führten, dass auch mindestens ein Messer eingesetzt wurde.

Ein 41 Jahre alter Mann wurde durch einen Stich in den Bauch schwer verletzt, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr.

Ein weiterer Mann (30 Jahre) und eine Frau (29 Jahre) erlitten leichte Schnittverletzungen an den Händen und wurden ambulant behandelt. Zwei Männer (35 und 52 Jahre) befinden sich ebenfalls mit Schnittverletzungen noch im Krankenhaus.

Die genauen Hintergründe des Streits und wer von den Beteiligten letztlich zum Messer griff, müssen die weiteren umfangreichen Ermittlungen klären. (Rüdiger Reges, Tel. 069/755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: