Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120329 - 442 Nordend: Trickdieb hat es auf Mobiltelefone abgesehen

Frankfurt (ots) - In nunmehr drei Fällen gelang es einem bislang unbekannten Trickdieb Mobiltelefone im Wert von rund 1.500 EUR zu erbeuten. Der Täter ging dabei nach dem immer gleichen Schema vor. Er betritt ein Ladengeschäft und legt wortlos oder mit unverständlichen Lauten und Gesten einen Zettel auf den jeweiligen Schreibtisch, mit dem er ein dort liegendes Telefon abdeckt. Der Zettel endet mit dem Wort "Grazie". Nachdem der Unbekannte den Laden von sich aus verlassen hatte bzw. auch dazu aufgefordert wurde, mussten die Geschädigten den Verlust des Mobiltelefones feststellen. Es ist davon auszugehen, dass der Täter weiter auftreten wird bzw. auch schon aufgetreten ist. Die kleine Serie begann am 27. März in einer Eventagentur und setzte sich am 28. März in einem Versandhaus und einem Reisebüro fort. Bei den gestohlenen Handys handelte es sich immer um Geräte der Marke iPhone 4.

Der Täter wird beschrieben als 20-30 Jahre alt und 170-180 cm groß. Möglicherweise Osteuropäer mit kurzen, vorne hellbraunen, hinten dunkelblonden Haaren. Auffallend schlechte und schiefe Zähne mit ein oder zwei Zahnlücken. Insgesamt kränkliches Aussehen, eventuell Drogenkonsument. Trug dunkelblaue Jeans und eine dunkelblaue Jacke. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: