Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120329 - 435 Sachsenhausen: Trickdiebstahl mit "Wasserwerk-Trick"

Frankfurt (ots) - Opfer einer vermeintlichen Mitarbeiterin der Wasserwerke wurde gestern um 17.30 Uhr ein 83 Jahre alter Mann in seiner Wohnung in der Mörfelder Landstraße.

Die Frau gab vor, den Wasserdruck in den Leitungen messen zu müssen. Zu diesem Zweck musste das Opfer alle Wasserhähne in der Wohnung aufdrehen. Währendessen telefonierte die Täterin mit einem Mann, den sie als Baufachmann bezeichnete und der im Keller des Hauses sei, um dort Anzeigen abzulesen.

Nachdem die Frau ihre "Arbeit" beendet hatte, verließ sie die Wohnung. Der 83-jährige bemerkte kurz darauf, dass ein kleiner Möbeltresor aus einem Schrank entwendet wurde. Darin befanden sich mehrere Sparbücher.

Vermutlich betrat noch ein weiterer Täter unbemerkt die Wohnung und stahl den Tresor. Mit den Sparbüchern können die Täter wohl aber nicht viel anfangen, da sie auch direkt gesperrt wurden.

Die Täterin war etwa 165 bis 170 cm groß. Sie trug blonde lange Haare, die zu einem Zopf gebunden waren, sowie eine pinkfarbene Bluse und Jeans. (Rüdiger Reges, Tel. 069/755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: