Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120819 - 372 Frankfurter Berg: Raubstraftat

Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 18. März 2012, gegen 20.30 Uhr, verließ eine 54-jährige Frau ihre Wohnung und ging durch das Treppenhaus in Richtung Ausgang. Noch im Treppenhaus wurde sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen, der sie aufforderte, ihm 500 EUR zu übergeben. Die Frau lehnte das Ansinnen empört ab, woraufhin sie der Täter zu Boden drückte und mehrfach mit dem Griff seines Messers auf sie einschlug. Schließlich hielt er ihr das Messer an den Hals und riss ihr dass Portemonnaie aus der Jackentasche. Durch massive Gegenwehr gelang es der Geschädigten sich loszureißen, woraufhin der Täter die Flucht ergriff. Die 54-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt. In dem schwarzen Lederportemonnaie befand sich ein Bargeldbetrag in Höhe von etwa 35 EUR.

Täterbeschreibung:

35-40 Jahre alt und 170-175 cm groß. Dunkelblonde, glatte, strähnige Haare, vermutlich Deutscher. Sprach gutes Deutsch, hat auffallend gerade Vorderzähne und roch stark nach Alkohol. Führte ein "schwertähnliches" Messer mit einer Klingenlänge von etwa 20 Zentimetern mit sich. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: