Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120315 - 339 Bockenheim: "Ohne Kerzen kann ich nicht schlafen"

Frankfurt (ots) - So lautete die Antwort eines 48-Jährigen nach einem Brand in seinem Wohnzimmer heute Morgen gegen halb sechs, der wie durch ein Wunder frühzeitig gelöscht wurde.

Der in einem Mehrfamilienhaus im Biegweg wohnende Mann hatte vor dem Schlafengehen Kerzen aufgestellt und ließ diese unbeaufsichtigt abbrennen. Ein Nachbar bemerkte die Rauchentwicklung, die von einer brennenden Box herrührte, und alarmierte die Feuerwehr. Die konnte das "kleine" Feuer schnell löschen.

Bereits Ende Januar hatte der 48-Jährige auf diese Weise einen Wohnungsbrand verursacht, welcher allerdings einen Sachschaden von über 30.000 Euro nach sich zog. Den Beamten gab der Mann auf Befragen an, dass er nichts unternommen hatte, als sich der Rauch entwickelte. Stattdessen lief er verwirrt umher. Zukünftig will der Mann auch weiterhin Kerzen zum Einschlafen aufstellen und zeigte sich den Gefahren seines Handelns gegenüber eher unbeeindruckt.

Die Gesamtumstände führten schließlich dazu, dass der Mann gemäß §10 Hessisches Freiheitsentziehungsgesetz in die Psychiatrie eingewiesen wurde.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: