Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120314 - 333 Eschersheim: Nicht mal mehr gucken darf man

Frankfurt (ots) - Ein 38 Jahre alter Frankfurter wollte letzte Nacht um 01.00 Uhr nur mal kurz vor seiner Wohnung in der Eschersheimer Landstraße eine Zigarette rauchen und war kurz darauf sein Handy los.

Weil er offenbar länger als erlaubt zu einem auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehenden goldfarbenen Kleinwagen mit laufendem Motor schaute, vor dem zwei Männer standen, kam einer der beiden auf ihn zu und fragte: "Was guckst du so doof?".

Noch bevor der Raucher etwas erwidern konnte, wurde ihm mehrfach in das Gesicht geschlagen, woraufhin er zu Boden stürzte und ihm das Handy aus der Hosentasche genommen wurde. Das Opfer stand wieder auf, rannte davon und klingelte einen Anwohner aus dem Schlaf, der schließlich die Polizei alarmierte.

Der Täter flüchtete mit dem Hyundai-Handy.

Er wird als Deutscher, etwa 190 cm groß und kräftig beschreiben und trug eine dunkle Jeans und eine schwarze Jacke.

Der 38 jährige erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt.

(Rüdiger Reges, Tel. 069/755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: