Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120214 - 198 Bundesautobahn A5: Weiterer Verkehrsunfall - Zeugensuche

Frankfurt (ots) - Eine 54-jährige Frau aus Rüsselsheim befuhr am Montag, den 13. Februar 2012, gegen 17.25 Uhr, die A5 in Richtung Darmstadt auf dem rechten Fahrstreifen. Neben ihr auf dem linken Fahrtsreifen befand sich eine 23-jährige Frau aus Mörfelden-Walldorf mit ihrem Opel Corsa. Zwischen dem Westkreuz und dem Anschluss Westhafen stießen die beiden Fahrzeuge seitlich zusammen und die Fahrerinnen verloren die Herrschaft über ihre Autos. Zwei nachfolgende Lkw fuhren in die schleudernden Pkw, wobei die beiden Frauen sowie der 63-jährige Fahrer des Mercedes Lkw leicht verletzt wurden. Der 53-jährige Fahrer des MAN-Lkw blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand erheblicher Sachschaden. Dieser beziffert sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 42.000 EUR. Bedingt durch die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten entwickelte sich ein Rückstau bis hin zum Bad Homburger Kreuz. Dieser löste sich gegen 20.00 Uhr wieder auf. Die Polizeiautobahnstation Frankfurt sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069-75546400 zu melden.

(Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: