Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120214 - 196 Bornheim: Trickbetrüger erbeuten 10.000 Euro

Frankfurt (ots) - Wieder einmal ist es Betrügern mit dem sogenannten Enkeltrick gelungen einem 91-jährigen Rentner 10.000 Euro abzuschwatzen.

Der in Bornheim lebende alte Herr wurde am Montagmorgen gegen 09.00 Uhr zu Hause von einer Frau angerufen. Im Glauben, dass die Tochter seiner Cousine am Apparat ist und diese dringend 10.000 Euro benötige, wollte er helfen. Er ging extra zu seiner Hausbank und hob das Geld ab. Kaum wieder in seiner Wohnung zurück, läutete das Telefon und die Frau war wieder dran. Sie klagte erneut ihr vieles Leid und kündigte an einen Freund zu schicken, da sie selbst bei einem Rechtsanwalt nicht weggehen kann. Gegen 12.00 Uhr erschien der angekündigte Freund und nahm das Geld entgegen. Um das Vertrauen weiter aufrecht zu erhalten, quittierte er dem betagten Mann sogar den Erhalt des Geldes.

Scheinbar im Erfolg bestätigt, versuchte die Frau einen weiteren Versuch und rief wenig später erneut bei dem Opfer an. Jetzt verlangte sie 30.000 Euro. Nun mehr wurde das Opfer stutzig und rief die Polizei.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: