Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120123 - 98 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Täterfestnahme nach versuchtem "Cashtrapping"

Frankfurt (ots) - Eine gute Nase bewiesen Zivilbeamte, denen gestern Vormittag zwei verdächtige junge Männer in der Kaiserstraße auffielen. Während der eine im Vorraum einer Bank verschwand, beobachtete der andere von der gegenüberliegenden Straßenseite die Szene. Wenig später gingen beide dann in eine nahe gelegene Spielothek.

Bei einer Überprüfung des in dem Vorraum aufgestellten Geldausgabeautomaten stellten die Beamten dann eine Manipulation mittels Aluleiste und doppelseitigem Klebeband am Geldausgabeschacht fest. Ob in der Zwischenzeit (11.00 Uhr bis etwa 13.00 Uhr) Kunden geschädigt wurden bedarf noch weiterer Ermittlungen.

Einer der beiden Verdächtigen, ein wohnsitzloser 21-jähriger Rumäne, wurde wenig später in der Spielothek vorübergehend festgenommen und später in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert.

Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Vonhausen, 069-755 82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: