Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010202 Pressemitteilungen, Teil 1, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010202 - 0136 Innenstadt: Ergänzung zum
Polizeibericht vom 01.02.2001, Nr. 0135 - Raubüberfall auf
Geschäftsmann

    Wie den Medien bereits mitgeteilt, überfielen in den Abendstunden des gestrigen Donnerstag zwei bislang unbekannte und maskierte Täter in der Innenstadt einen Geschäftsmann und erbeuteten dabei rund 10.000,-- DM.     Wie die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatte der 56jährige Inhaber eines Lederwarengeschäfts in der Sandhofpassage gegen 19.40 Uhr sein Geschäft verlassen und wollte zu seinem Pkw, der dort in einer Tiefgarage abgestellt war. Der Zugang zur Garage ist vom Treppenhaus des benachbarten Rechts- und Versicherungsamtes der Stadt Frankfurt zu erreichen. Im dortigenTreppenhaus wurde der Mann von zwei Maskierten erwartet und sofort zu Boden geschlagen. Der Geschädigte hielt zunächst seinen schwarzen Aktenkoffer fest, was die Räuber veranlaßte, mehrfach auf ihn einzutreten. Anschließend entrissen sie dem auf dem Boden liegenden Mann die Tasche, in der sich die genannte Geldsumme sowie verschiedene andere persönliche Gegenstände befanden. Danach flüchteten die Täter zu Fuß über die Berliner Straße und den Römerberg auf den Eisernen Steg. Zusammen mit einem Passanten verfolgte das am Kopf verletzte Opfer die Räuber, verlor sie jedoch am Eisernen Steg auf der Sachsenhäuser Seite aus den Augen. Die eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

    Nach Angaben des 56jährigen sollen die Männer etwa 1,80 m bis 1,90 m groß und schlank gewesen sein. Sie waren dunkel gekleidet und hatten ihre Gesichter mit Strumpfmasken verhüllt. Einer der Täter wird als hellhäutig und Brillenträger bezeichnet.

    Im Zusammenhang mit der Straftat bittet die Polizei Anwohner und Passanten, die die Räuber vor oder während der Tat bzw. auf der Flucht gesehen haben, sich unter Telefon 069/755-5128 zu melden. (Karlheinz Wagner/-8014)

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: