Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 111104 - 1307 Bornheim: Opfer wehrt sich gegen Handyraub

Frankfurt (ots) - Ein 17-jähriger Jugendlicher hat sich heute Nacht um 01.00 Uhr gegen die Wegnahme seines Mobiltelefons in der Seckbacher Landstraße erfolgreich zur Wehr gesetzt.

Der junge Mann war im dortigen Bereich telefonierend zu Fuß unterwegs, als er aus einer Gruppe von vier Marokkanern angesprochen wurde. Der Haupttäter forderte die Herausgabe des Handys. Aus dem Widerspruch des Geschädigten entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung mit dem Haupttäter, in deren Verlauf das Opfer mehrere Faustschläge ins Gesicht erhielt. Die Täter flüchteten anschließend ohne Beute.

Aufgrund seiner Verletzungen begab sich das Opfer in ein nahegelegenes Krankenhaus, wo eine Fraktur des Kiefers diagnostiziert und der Mann stationär aufgenommen wurde.

Der Haupttäter soll etwa 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß und von normaler Statur gewesen sein. Er hatte kurze schwarz gelockte Haare und einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpulli mit Aufschrift "Pit Bull". Auffallend war sein pickeliges Gesicht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchtem Raub und Körperverletzung aufgenommen.

(Alexander Kießling, Tel. 069-755 82100)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: