Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 111031 - 1290 Autobahn A 5: Vier Verletzte bei schwerem Unfall

Frankfurt (ots) - Drei Schwer- und ein Leichtverletzter sowie über 60.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrunfalls am vergangenen Sonntagmorgen auf der A 5 in Richtung Darmstadt, der vermutlich auf sinnlose Raserei zurückzuführen ist.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.10 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Westhafen. Nach Zeugenangaben soll der 42-jährige Fahrer eines Porsche Boxter schon vor dem Unfall mit erheblich höherer unangepasster Geschwindigkeit als der übrige Verkehr unterwegs gewesen sein. An der Unfallstelle verlor er auf dem linken Fahrstreifen scheinbar die Herrschaft über seinen Sportwagen und krachte in das Heck eines 3er-BMW, der rechst neben ihm im anderen Fahrstreifen fuhr. Beide Pkw gerieten daraufhin völlig außer Kontrolle und schleuderten in die rechts und links gelegenen Betongleitwände. Von hier wurden sie zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo sie schwer beschädigt liegen blieben.

Während der mutmaßliche Unfallverursacher von Ersthelfern schwerverletzt aus seinem Wagen geholt werden konnte, mussten die eingeklemmten Insassen des BMW durch die Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurden alle Verletzten durch Notärzte versorgt. Unter anderen war auch der Rettungshubschrauber "Christoph 2" im Einsatz, der einen 61-jährigen Mann aus dem BMW schwerstverletzt in ein Krankenhaus brachte. Die beiden anderen BMW-Insassen, 45 und 58 Jahre, sowie der Porschefahrer kamen ebenfalls in verschiedene Kliniken.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Autobahn für rund eine Stunde voll gesperrt. Es kam zu einem Rückstau, der bis zum Westkreuz reichte.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: