Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 111024 - 1257 Bundesautobahn A5: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 22. Oktober 2011, gegen 12.45 Uhr, befuhren ein unbekannt gebliebener Pkw-Fahrer sowie ein 30-jähriger Audifahrer in der genannten Reihenfolge die Parallelfahrbahn der A5 am Nordwestkreuz in Richtung Darmstadt.

Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 22-jähriger aus Fürth mit seinem Peugeot die Verbindungsschleife aus Richtung Wiesbaden kommend und wollte auf die A5 in Richtung Darmstadt auffahren. Er bremste seinen Peugeot bis zum Stillstand ab. Der unbekannt gebliebene und vorfahrtsberechtigte Wagenlenker bremste ebenfalls seinen Pkw ab, vermutlich, um dem Peugeotfahrer die Auffahrt zur A5 zu ermöglichen. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich der Audifahrer nach rechts aus, kollidierte jedoch mit dem Heck des dort stehenden Peugeot. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte danach seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Der 30-jährige Audifahrer wurde leicht verletzt, der 22-jährige Peugeotfahrer erlitt schwere Verletzungen. Ebenfalls schwer verletzt wurde die 21-jährige Mitfahrerin in dem Peugeot.

(Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: