Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 001205 Pressemitteilungen, Teil 4, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 001205 - 1547 Innenstadt: Mann bedroht
Passantin mit Messer

    Heute gegen 15.15 Uhr meldeten Zeugen der Polizei, daß ein Mann im Bereich der Hauptwache mit einem Messer herumfuchteln würde. Bei Eintreffen der Polizeibeamten flüchtete der Mann zunächst in die B-Ebene und dann wieder auf die Straße in Richtung Zeil. Kurz vor der Rolltreppe Große Eschenheimer Straße zum Ausgang Kaufhof hielt er eine Frau von hinten fest und bedrohte sie mit dem Messer. Den Beamten gelang es jedoch, den Mann dazu zu bewegen, die Frau loszulassen. Anschließend rannte er wieder in Richtung Eschenheimer Tor. Ein zwischenzeitlich hinzugekommener Hundeführer eines Sicherheitsdienstes beteiligte sich ebenfalls an der Verfolgung, wobei der Hund dem Flüchtenden in das Hinterteil biß. Nun drehte sich dieser um und stach dem Hund mit dem etwa 30 cm langen Messer in die Kehle. Der Mann flüchtete dann in den Zulieferbereich des Kaufhofes und konnte hier von den Polizeibeamten festgenommen werden. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 31jährigen wohnsitzlosen Algerier, der noch im Besitz von etwa 7,2 g Kokain war. Die Frau erlitt einen Schock und leichte Verletzungen am Bein. Der 31jährige wird dem Haftrichter vorgeführt. (Franz Winkler/-8016)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 (ab 17.00 Uhr) oder 0172-6709290

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: