Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 001122 Pressemitteilungen, Teil 1, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 001122 - 1473 Hochheim/Main: Pferd lief
in VW-Bus

    Heute nacht gegen 03.50 Uhr kam es auf der Bundesstraße 40 zwischen Hochheim und Flörsheim-Wicker unterhalb des Wickerer Berges zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW-Bus und einem freilaufenden Pferd. Zu diesem Unfall war es gekommen, als ein 54jähriger Mainzer Hochheim gerade verlassen hatte und sich bei km 3,0 befand. Plötzlich tauchte das Pferd vor ihm auf der Fahrbahn auf und es kam zum Frontalzusammenstoß. Dadurch wurde das Tier an den Hinterläufen so massiv verletzt, daß es durch die später herbeigerufenen Polizeibeamten der Polizeistation Flörsheim noch am Unglücksort erschossen werden mußte. Die beiden Insassen des VW-Busses wurden nicht verletzt. Allerdings entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden von ca. 20.000,-- DM. Zwischenzeitlich haben die polizeilichen Ermittlungen ergeben, daß das Pferd einer Frau aus Niedernhausen gehörte und offensichtlich aus einer nahe gelegenen Koppel ausgebrochen war. Der Wert des Tieres wird auf etwa 10.000,-- DM geschätzt. (Jürgen Linker /-8012)

    001122 - 1474 Freßgass': Herabfallendes Stahlseil verletzte Fußgängerin

    Ein herabstürzendes Stahlseil, das zur Befestigung von Weihnachtsschmuck auf der Freßgass' dienen sollte, hat gestern einer Fußgängerin schwere Verletzungen zugefügt. Die Betroffene, eine 28jährige Studentin aus Frankfurt, war gegen 18.30 Uhr über die Kalbächer Gasse geschlendert, als sich das quer über die Straße gespannte, ca. 40 m lange Seil aus einer Verankerung am Haus löste und die junge Frau am Kopf traf. Mit Verdacht auf Schädelbruch wurde sie in eine Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte nicht. Die Kripo hat die Ermittlungen zur genauen Feststellung der Unfallursache aufgenommen. (Manfred Feist/-8013)


001122 - 1475      Flörsheim/Main:  Unfallverursacher flüchtete

    Am vergangenen Montag, gegen 09.45 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizeistation Flörsheim einen Unfall im Bahnweg 5. Ein Pkw hatte hier einen geparkten Opel Corsa massiv angefahren. Aufgrund der späteren polizeilichen Unfallermittlungen ist davon auszugehen, daß der Verursacher mit seinem Fahrzeug den Bahnweg in Richtung Bahnhofstraße befuhr. Aus noch ungeklärter Ursache dürfte er von seiner Fahrtrichtung nach rechts abgekommen und dort gegen den geparkten Pkw gestoßen sein. Dadurch verursachte er an der vorderen linken Fahrzeugseite einen Sachschaden von rund 10.000,-- DM. Ohne sich um die Situation zu kümmern, entfernte sich der Unfallfahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Am Unfallort konnten jedoch Fahrzeugteile aufgefunden werden, die nach den bisherigen Recherchen der Unfallfluchtgruppe bei der Polizeistation in Hofheim auf einen Pkw der Marke Nissan Primera oder Primera Traveller ab der Baureihe September 1999 hinweisen.

    Zur Aufklärung der Tat suchen die Ermittler Zeugen, die entsprechende Angaben zu dem Fluchtfahrzeug bzw. dessen Fahrer machen können. Hinweise werden jederzeit unter der Telefonnummer 06192/20790 entgegengenommen. (Jürgen Linker /-8012)

    001122 - 1476 Hochheim/Main: Täterinnen bei versuchtem Wohnungseinbruch gestört

    Gestern nachmittag gegen 15.20 Uhr versuchten nach Zeugenangaben zwei südländisch aussehende Frauen mit schulterlangen Haaren in ein Wohnhaus in der Görlitzer Straße in Hochheim einzubrechen. Zuvor hatten sie mit Klebeband eine Überwachungskamera im Bereich einer Treppenabschlußtür unbemerkt zugeklebt. Anschließend versuchten sie, offensichtlich mit einem Schraubendreher, die Tür aufzuhebeln. Als ein Zeuge auf sie aufmerksam wurde, sprühten sie diesem Reizgas ins Gesicht, so daß sie einen nahe gelegenen weißen VW Golf besteigen und flüchten konnten.

    Nach Angaben des Zeugen sollen beiden Frauen etwa 20 bis 25 Jahre alt sein, wobei die eine Täterin als etwa 1,50 m groß, schlank, mit schulterlangen Haaren beschrieben wurde. Ihre Mittäterin war etwas größer, etwa 1,70 m, und hatte ebenfalls schulterlanges, dunkelbraunes Haar. (Jürgen Linker /-8012)

Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319

Weitere Berichte folgen

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: