Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000915 Pressemitteilungen, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000915 - 1192 Seckbach: Schwerer
Verkehrsunfall

    Am Freitag, dem 15.09.2000, gegen 05.45 Uhr befuhr ein 21jähriger Frankfurter mit seinem Pkw der Marke BMW die Vilbeler Landstraße von Enkheim kommend in Richtung Bad Vilbel. Nachdem er kurz zuvor eine Lkw überholt hatte, geriet er mit seinem 3er BMW ausgangs einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden Opel einer 42jährigen Frankfurterin zusammen.     Die beiden Pkw-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die 19jährige Beifahrerin in dem BMW mußte mit schweren Verletzungen zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht werden.     An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 35.000,-- DM, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Zwischen 05.55 Uhr und 07.00 Uhr mußte die Vilbeler Landstraße zwischen Florianweg und Marktstraße gesperrt werden. Während dieser Zeit kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu Behinderungen. (Manfred Füllhardt /-8015)


000915 - 1193      Nied:  Kellerbrand

    Am 14.09.2000 gegen 22.30 Uhr kam es im Keller eines Hochhauses in der Heinrich-Stahl-Straße zum Brand einer dort befindlichen Parzelle. Die entstandenen Rauchgase dehnten sich im gesamten Flurbereich des Hochhauses bis hinauf in das 9. Stockwerk aus. Ein 58jähriger Mieter mußte mit akuter Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.     Bereits am 13. Januar 2000 hatte in diesem Haus ein Lattenverschlag gebrannt (siehe Polizeibericht vom 13.01.2000, Nr. 0059), am 08.09.2000 brannte eine im Keller abgestellte Matratze. In allen Fällen ist von Brandstiftung auszugehen. Die Ermittlungen in der Sache werden fortgesetzt. (Manfred Füllhardt /-8015)


000915 - 1194      Sachsenhausen:  Pkw-Brand

    Auf dem Parkplatz des Bahnhofes Sportfeld brannte am 15.09.2000 gegen 02.25 Uhr ein Pkw der Marke Mercedes Benz nahezu völlig aus.     Ein neben dem Mercedes stehender BMW wurde durch die starke Hitzeentwicklung ebenfalls erheblich beschädigt.     Der Feuerwehr gelang es schließlich, den Brand zu löschen. Der insgesamt entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 13.000,-- DM.     Die Brandursachenermittlung wurde aufgenommen, eine Brandstiftung läßt sich nicht ausschließen. (Manfred Füllhardt /-8015)


000915 - 1195      Bockenheim:  Raub in Wohnung

    Rund 20.000,-- DM sowie Schmuck im Wert von rund 60.000,-- DM raubten in den Abendstunden des gestrigen Donnerstag zwei unbekannte Täter aus der Wohnung einer 79jährigen Frau aus Bockenheim.     Kurz vor 23.00 Uhr war die Geschädigte auf der Wache des 13. Polizeireviers erschienen und schilderte den Beamten, sie sei zuvor in ihrer Wohnung von zwei unbekannten vermutlichen Osteuropäern überfallen und beraubt worden. Ihr 35jähriger Mieter liege noch gefesselt in der Wohnung. Polizeibeamte fanden dann auch tatsächlich kurz darauf den Mann im geschilderten Zustand auf. Die 79jährige war erheblich an Kopf und Armen verletzt und mußte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwischenzeitlich hält sich die Frau nach ambulanter Behandlung bei ihren Verwandten auf. Ersten Angaben der Frau zufolge, sollen die maskierten Räuber durch ein offenstehendes Schlafzimmerfenster in die im 1. Stock gelegene Wohnung eingedrungen sein. Sie schlugen die 79jährige sofort nieder, traten nach ihr und fesselten und knebelten sie. Der Mieter soll ebenfalls geschlagen und gefesselt worden sein. Danach raubten die Täter das Geld sowie den Schmuck.

    Bei den Räubern soll es sich um etwa 45 Jahre alte Osteuropäer gehandelt haben. Eine detaillierte Personenbeschreibung liegt noch nicht vor. (Karlheinz Wagner/-8014)

    000915 - 1196 Kriftel: Festnahmen wegen des Verdachts des Pkw-Diebstahls

    Wegen des Verdachts des gemeinsam begangenen Pkw-Diebstahls nahmen Beamte der Polizeistation Hofheim heute kurz nach Mitternacht auf dem Autobahnparkplatz Kriftel an der A 66 vier junge Männer im Alter zwischen 15 und 20 Jahren aus Frankfurt fest. Der Funkstreifenbesatzung war zuvor aufgefallen, daß die vier Frankfurter zwischen zwei älteren VW Golf standen. Bei der Überprüfung der Fahrzeuge wiesen diese eindeutige Diebstahlsmerkmale auf. Daraufhin wurden die Jugendlichen festgenommen.     Im Laufe der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, daß die beiden Golf in den vorangegangenen Abendstunden in der Hellerhofsiedlung und in Sossenheim entwendet worden waren.     Die Beschuldigten gaben in ihren Vernehmungen zu, daß die Pkw von ihnen gestohlen worden waren. Über die einzelnen Tatbeteiligungen und den Diebstahl möglicher weiterer Fahrzeuge wollten sie allerdings keine Angaben machen.     Sämtliche Festgenommenen sind bei der Polizei fast ausschließlich wegen Eigentumsdelikten bereits einschlägig in Erscheinung getreten. (Karlheinz Wagner/-8014)

Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: