Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000713 - Pressemitteilungen, Teil 1, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000713 - 0927 Nachtrag zum Polizeibericht
vom 09.07.2000, Nr. 904 - Frankfurt-Preungesheim: Versuchter
Raub auf Postfiliale

    Wie der Presse bereits mitgeteilt, befand sich die 21jährige Angestellte einer Postfiliale in der Jaspertstraße am vergangenen Samstag, dem 08.07.2000 gegen 08.05 Uhr auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle. Kurz vor der Filiale wurde sie durch einen Unbekannten mit einem Messer bedroht und zum Hintereingang gedrängt. Der Täter fragte nach dem Tresorschlüssel, den die Frau jedoch nicht mit sich führte. Als ein 31jähriger Kollege der Postbediensteten gegen die Haupteingangstür klopfte, begaben sich die Täter, ein zweiter war von der gegenüberliegenden Straßenseite hinzugekommen, zu dem 31jährigen, der jedoch flüchtete. Nach kurzer Verfolgung hatten die Täter aufgegeben, ohne Geld erbeutet zu haben.

    Mit Unterstützung der Zeugen konnte nunmehr ein Phantombild von dem Räuber erstellt werden, welches als Anlage dem Polizeibericht beiliegt.

    Der Haupttäter ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Vermutlich Schwarzafrikaner, schwarzhaarig.

    Die Frankfurter erbittet sachdienliche Hinweise zu dieser Person unter den Telefonnummern 069/755-5128 bzw. 755-5050 (Kriminaldauerdienst). (Manfred Füllhardt/-8015)

    Wichtiger Hinweis: Das Bild kann abgerufen werden unter : http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/index.html     E-Mail-Adressaten bitte als Kennwort eigene E-Mail-Adresse, Ots-Benutzer hingegen bitte das Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de eingeben

Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189

Es folgen weitere Berichte

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019