Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091126 - 1498 Westend: Ladendieb kämpft hartnäckig um seinen Wodka

    Frankfurt (ots) - Unterschiedliche Auffassung darüber, ob vier Flaschen Wodka an der Supermarkt-kasse zu bezahlen sind oder nicht, hatten ein 46-jähriger Ladendetektiv und ein 28-jähriger Deutsch-Russe in der Rolle eines mutmaßlichen Ladendiebes. Vor diesem Hintergrund kam es am Mittwochnachmittag gegen 16.00 Uhr unmittelbar vor dem Supermarkt im Grüneburgweg zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den beiden.

    Der Ladendetektiv hatte beobachtet, wie der 28-Jährige die vier Flaschen Wodka in seinen Rucksack packte und ohne zu bezahlen hinausspazieren wollte. Am Ausgang sprach der Detektiv ihn an und verlangte die Flaschen zurück. Der Ertappte wollte nun flüchten, konnte aber ergriffen werden. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gezerre um den Rucksack und weiter stürzten beide zu Boden. Hier ging der Kampf bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei weiter. Die Beamten nahmen den Mann mit zum Revier. Beide Personen erlitten leichte Verletzungen.

    Nach seiner polizeilichen Vernehmung, einer Blutentnahme sowie der erkennungs- dienstlichen Behandlung wurde der mutmaßliche Ladendieb wieder entlassen.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: