Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091123 - 1480 Praunheim: Was geschah wirklich? - Anzeige wegen des Verdachts des Raubes

    Frankfurt (ots) - Laut Anzeige einer 33-jährigen Frankfurterin ist sie am frühen Sonntagmorgen gegen 07.00 Uhr von einem Taxifahrer ihrer Handtasche, in der sich u.a. rund 200 Euro befunden haben sollen, beraubt worden. Doch nach wie vor sind die Beamten allerdings auf der Suche nach dem mutmaßlichen Tathergang. Zum Zeitpunkt der Anzeige, gegen 08.00 Uhr, stand die Frau unter Alkoholeinfluss. Ein bei ihr durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von rund 1,7 Promille. Nach den Schilderungen der 33-Jährigen, hatte sie sich bis zum Sonntagfrüh gegen 04.00 Uhr in einem Club in der Innenstadt aufgehalten und ihre "Sachen", eine Tasche sowie ihre Jacke, einem Bekannten zur Aufbewahrung gegeben. Während des Aufenthaltes in dem Lokal will sie mehrere Schnäpse und Biere getrunken haben. Später habe sie ein Taxi gerufen. Nachdem sie in das Fahrzeug eingestiegen war, habe sie dem Fahrer als Fahrtziel die Rossittener Straße angeben. Ihre Sachen habe sie zu diesem Zeitpunkt mit Sicherheit jedoch wieder dabei gehabt, erklärte sie den Beamten. Während der Fahrt habe sie sich mit dem Taxifahrer angeregt unterhalten, als dieser plötzlich in Höhe Ludwig-Landmann-Straße angehalten, ausgestiegen und sie anschließend aus dem Auto gezerrt habe. Danach sei der Mann ohne ein Wort zu verlieren davongefahren. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen etwa 40 Jahre alten vermutlichen Deutschen gehandelt haben, der dunkle Haare hatte und eine Mütze trug. Bei dem Raubgut soll es sich um eine Damenhandtasche gehandelt haben, in der sich u.a. eine Kellnertasche mit rund 200 Euro Inhalt sowie div. Dokumente, Bankkarten und Wohnungs- bzw. Autoschlüssel befanden. (Karlheinz Wagner/069/755-82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: