Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091011 - 1275 - Bahnhofsgebiet: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

    Frankfurt (ots) - Vermutlich in Folge Alkohols und überhöhter Geschwindigkeit ist am Samstagmorgen ein 23- jähriger Frankfurter gegen einen Brückenpfeiler der Friedensbrücke gerast schwer verletzt worden.

    Zusammen mit seinem ebenfalls 23- Jahre alten Beifahrer war der Fahrzeugführer die Speicherstrasse in Richtung Friedensbrücke gerast, als er kurz vor der Brücke die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Zuerst touchierte der Mercedes E 500 eine Mauer, bevor er mit dem Heck in den Brückenpfeiler der Friedensbrücke einschlug. Durch den Aufprall wurde das linke Hinterrad des Fahrzeugs abgerissen und blieb anschließend in der rund 60 Meter entfernten Brückenunterführung hängen.

    Beide Fahrzeuginsassen wurden mit schweren Prellungen und Gehirnerschütterungen in eine Klinik gebracht, an dem Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 15.000,- Euro. (Alexander Löhr, 069/ 755- 82117)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: