Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091011 - 1273 - Niederursel: Steinwurf auf fahrende U- Bahn -Zeugenaufruf -

    Frankfurt (ots) - Unbekannte haben am Samstagabend eine fahrende U- Bahn der Linie 3 mit einem Gegenstand beworfen und hierbei eine Seitenscheibe der Bahn beschädigt. Fahrgäste wurden nicht verletzt, werden aber jetzt von der Polizei als Zeugen gesucht.

    Vermutlich zwei 14 bis 16 Jahre alte Jugendliche hatten in Höhe des Neumühlenwegs gegen 18.10 Uhr den Gegenstand gegen die fahrend U- Bahn geschleudert. Die getroffene Seitenscheibe zerbarst durch den Aufprall, zum Glück wurden die in dem Abteil sitzenden Fahrgäste nicht verletzt. Ersten Ermittlungen zu Folge ist die Bahn vermutlich mit einem Stein beworfen worden. Der Zugführer einer nachfolgen U- Bahn sah zwei 14- bis 16 Jahre alte Jugendliche vom Tatort wegrennen, die dunkle Kapuzenjacken trugen und die jeweilige Kapuze über den Kopf gezogen hatten.

    Das 14. Polizeirevier bitte sowohl die Fahrgäste aus dem betreffenden Zug, als auch sonstige Zeugen der Tat sich unter der Rufnummer 069/ 755- 11400 mit dem Revier in Verbindung zu setzen. (Alexander Löhr, 069/ 755- 82117)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: