Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090913 - 1150 BAB3: Zwei Schwerverletzte nach Auffahrunfall

    Frankfurt (ots) - Zwei Schwerverletzte forderte in den gestrigen Abendstunden gegen 22.35 Uhr ein Verkehrsunfall am Beginn der Vollsperrung der A 3 am Frankfurter Kreuz in Fahrtrichtung Köln. Die Sperrung war wegen Abrissarbeiten an einer Brücke notwendig geworden.

    Wie die bisher durchgeführten Ermittlungen von Beamten der Polizeiautobahnstation Frankfurt ergaben, hatte ein 21-jähriger Mann aus Obertshausen, der mit seinem VW-Golf unterwegs war, offenbar zu spät bemerkt , dass sich kurz vor Beginn der Sperrung ein Stau gebildet hatte und dort mehrere Fahrzeuge bereits auf dem Fahrstreifen zur BAB5 (Richtung Basel) komplett standen. Im dortigen Bereich war die Geschwindigkeit auf 80 km/h begrenzt, als sich der VW-Golf mit hoher Geschwindigkeit dem Stauende näherte. Der Golf prallte dann gegen einen BMW X3, der seinerseits gegen einen vor ihm stehenden Pkw Citroen geschoben wurde. Bei dem Unfall erlitt der 21-Jährige Golf-Fahrer sowie seine 19-jährige Beifahrerin aus Rodgau schwere Verletzungen. Beide Fahrzeuginsassen wurden nach ihrer Erstversorgung durch Rettungskräfte zur stationären Behandlung in eine Klinik transportiert.

    An dem VW-Golf sowie dem BMW X3 entstand Totalschaden. Insgesamt wird der Gesamtsachschaden auf rund 26.000 Euro beziffert. (Karlheinz Wagner/069/755-82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: