Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000609 Pressemitteilungen, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots) - 000609 - 0713 Bahnhofsgebiet: Crack sichergestellt Im Verlauf von Ermittlungen nahmen Polizeibeamte gestern gegen 17.00 Uhr im Bereich des Baseler Platzes/Karlstraße einen 34jährigen wohnsitzlosen Marokkaner fest, der zuvor an zwei Rauschgiftkonsumentinnen Crack verkaufte. Bei seiner körperlichen Durchsuchung fand man bei dem Beschuldigten noch zwei Beutel mit insgesamt 11 g Crack. Gegen den Mann besteht ferner Haftbefehl wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (Franz Winkler/-8016) 000609 - 0714 Bornheim: Immobilienmakler beraubt Gestern gegen 14.40 Uhr befand sich ein 30jähriger Immobilienmakler auf dem Weg zu seinem Pkw, den er im Hinterhof eines Anwesens in der Schleiermacherstraße abgestellt hatte. Er war noch in Begleitung eines 35jährigen Bekannten. Laut Anzeige des 30jährigen kamen ihm auf dem Weg zu seinem Fahrzeug zwei unbekannte Männer entgegen, schlugen zunächst seinen Begleiter mit einem Totschläger zusammen und forderten dann von dem bereits im Auto sitzenden Makler Bargeld. Der 30jährige übergab nun einen Bargeldbetrag von 65.000,-- DM, die er - um ein Geschäft abzuwickeln - bei sich hatte. Die Unbekannten flüchteten. Der 30jährige Geschädigte trug bei der Tat eine Platzwunde am Hinterkopf davon, sein 35jähriger Begleiter erlitt einen Jochbeinbruch und mußte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Täter werden wie folgt beschrieben: beide vermutlich Jugoslawen, 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 m bis 1,80 m groß, sportliche Figur. Sie trugen Baseballmützen und Sonnenbrillen. Einer der Beschuldigten war mit einem hellen Trainingsanzug bekleidet. Nach Zeugenaussagen sollen sich die beiden Unbekannten etwa eine Stunde vor dem Jugendzentrum am Heideplatz aufgehalten haben. Zeugen, die Angaben über die Täter und den Raub machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt am Main unter der Telefonnummer 069/755-5050 in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler/-8016) 000609 - 0715 Nordend: Elfjähriges Kind angefahren Beim Überqueren der Eckenheimer Landstraße in Höhe der Musterschule wurde heute gegen 10.35 Uhr ein 11jähriges Mädchen angefahren. Das Kind war trotz roter Fußgängerampel auf die Fahrbahn gelaufen. Es wurde von einem in Richtung Innenstadt fahrenden Opel Kadett Kombi erfaßt und zog sich schwere Verletzungen zu. Im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen werden noch Zeugen gesucht. Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier, Telefon 755-0200, in Verbindung zu setzen. (Manfred Feist/-8013) 000609 - 0715 In eigener Sache Der nächste Polizeibericht erscheint am Pfingstmontag, dem 12. Juni 2000. An diesem Tag ist die Pressestelle wie an Sonn- und Feiertagen besetzt. (Manfred Feist/-8013) Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: