Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090823 - 1047 Frankfurt-Seckbach: Von U-Bahn erfasst

    Frankfurt (ots) - Ein 55-jähriger U-Bahnführer der Linie 4 war am Samstag, den 22. August 2009, gegen 00.07 Uhr, unterwegs von der Haltestelle Schäfflestraße in Richtung Haltestelle Gwinnerstraße. Kurz vor Einfahrt in die Haltestelle Gwinnerstraße leitete er eine Vollbremsung ein, da er auf dem Gleisbett eine Person liegen sah. Trotz der Notbremsung konnte er einen Zusammenstoß mit dem zunächst Unbekannten nicht verhindern.

    Der Schwerverletzte wurde anschließend in ein Krankenhaus verbracht und stationär aufgenommen.

    Wieder ansprechbar verhielt sich der Unbekannte gegenüber dem Krankenhauspersonal sehr aggressiv. Er machte keinerlei Angaben zu seiner Identität. Er versuchte die Intensivstation zu verlassen, wozu er sich die intravenösen Zugänge entfernte. Aus diesem Grund wurde er schließlich am Bett fixiert. Nach gutem Zureden durch die behandelnde Ärztin teilte er ihr gegenüber schließlich seine Personalien mit. Es handelt sich um einen 25-jährigen Mann aus Maintal. Über die zuständige Dienststelle in Maintal wurden seine Eltern von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: