Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090823 - 1046 Frankfurt-Dornbusch: Auseinandersetzung mit Messer

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 21. August 2009, gegen 23.45 Uhr, kam es in der Wohnung eines 43-jährigen Frankfurters in der Kirchhainer Straße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit seinem bei ihm wohnenden 21-jährigen Bekannten. Hintergrund der Auseinandersetzung dürften Beziehungsprobleme gewesen sein.

    Plötzlich ging der beschuldigte 21-Jährige in die Küche, holte ein Messer und stach auf den Geschädigten ein. Dies wehrte sich und griff in die Klinge des Messers. Dabei zog er sich Schnittverletzungen an der Hand zu. Es gelang dem 43-Jährigen schließlich zu flüchten und die Polizei zu verständigen. Der 21-Jährige wurde festgenommen, die Tatwaffe sichergestellt.

    Unterdessen war die Besatzung eines Funkstreifenwagens des 6. Polizeireviers vor dem Tatort eingesetzt. Dort fiel eine 25-jährige Frankfurterin auf, indem sie fortlaufend die Arbeiten der Beamten verbal störte. Gespräche mit der Frau führten zu keinem Ergebnis. Schließlich wurden die Beamten durch die 25-Jährige auch körperlich bedrängt. Erneut gingen die Beamten auf die Frau zu, um sie in einem Gespräch zu beruhigen. Dabei krallte sie sich nun in den Arm eines der Beamten. Sie schlug ihn mehrfach ins Gesicht, spuckte und trat nach ihm. Die 25-Jährige wurde daraufhin gefesselt und zum 6. Polizeirevier sistiert, wo sie ausgenüchtert werden sollte. Auch hier kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Der Grund für das Verhalten der Frau ist völlig unklar. Die Ermittlungen in beiden Fällen dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: