Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090814 - 1020 Ostend: Fünf Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Fünf zum Teil schwer verletzte Menschen sowie mehrere zehntausend Euro Schaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls heute Vormittag gegen 11.15 Uhr auf dem Ratsweg.

    Der Unfall ereignete sich in Höhe der Anschlussstelle zur A 661. Ein 46-jähriger Mercedesfahrer, der vom Ratswegkreisel kommend in Richtung Eissporthalle unterwegs war, verlor vermutlich aufgrund eines Krampfanfalles die Kontrolle über seinen Wagen und geriet in den Gegenverkehr. Hier prallte er frontal in einen VW Golf, dessen Vorderrad abriss und in ein nachfolgendes Fiat Cabrio krachte. Der Mercedes wurde durch die Wucht des Aufpralls quer über alle Fahrbahnen zurückgeschleudert und landete in einem angrenzenden Grünstreifen.

    In dem VW Golf wurden drei Personen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden. Während der Mercedesfahrer eine Beinfraktur erlitt kam der Fiatfahrer mit einem leichten Schock davon. Alle Personen wurden durch zahlreich anwesende Rettungskräfte versorgt.

    Der Ratsweg musste aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden zwischen Riederbruch und Ratswegkreisel voll gesperrt werden.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: