Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090811 - 1009 Frankfurt-Ostend: Ein Schwerverletzter nach Auffahrunfall

    Frankfurt (ots) - Mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen, Verletzungen musste gestern Abend, gegen 23.50 Uhr, ein 37 Jahre alter Pkw-Fahrer in eine Klinik verbracht werden. Der Mann war mit seinem Toyota Starlet auf der Hanauer Landstraße stadteinwärts unterwegs, als er verkehrsbedingt in Höhe des Anwesens 429 an einer rot zeigenden Ampel anhalten musste. Kurz nachdem er sein Fahrzeug zum Stehen gebracht hatte, fuhr ein ihm folgender Pkw (Jaguar) fast ungebremst auf und schob ihn etwa 20 m nach vorne. Der 22-jährige Jaguar-Lenker blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die Unfallursache wird noch ermittelt.

    Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Fahrbahn Richtung Innenstadt bis gegen 01.15 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Daimlerstraße umgeleitet. (Manfred Vonhausen, 069-75582113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: