Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090719 - 900 Ostend: Verkehrsunfallflucht - Zeugensuche

    Frankfurt (ots) - Am 18.07.2009, gegen 02.15 Uhr befuhr ein 29-Jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem Taxi (Mercedes E-Klasse) die Habsburgerallee in Richtung Höhenstraße. An der Ampelanlage Habsburgerallee/Wittelsbacherallee zeigte die Lichtzeichenanlage für das Taxi Grünlicht, weshalb der Fahrer auch die Kreuzung überfahren wollte, hier jedoch von einem aus Richtung ......  kommenden, vermutlich blauem Geländewagen, der bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich einfuhr, erfasst wurde. An dem neuwertigen Taxi entstand Totalschaden, der auf etwa 40.000,- Euro geschätzt wird. Der Taxifahrer wurde dabei leicht verletzt und musste wegen eines Schocks zur Behandlung in ein Krankenhaus. Das unfallverursachende Fahrzeug flüchtete von der Unfallstelle in Richtung Höhenstraße. Am Unfallort konnten Teile des Fluchtwagens sichergestellt werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen des Unfalls, insbesondere Zeugen, die Angaben über den Typ des Fluchtwagens und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier, Tel. 069-755 10500 oder dem Zentralen Verkehrsunfalldienst, Tel. 069-755 46250 in Verbindung zu setzen.

    (Franz Winkler)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon: 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: