Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090707 - 855 Westend: Versuchter Raub in Supermarkt

    Frankfurt (ots) - Am Montag, den 6. Juli 2009, gegen 13.35 Uhr, bediente eine 51-jährige Kassiererin in einem Supermarkt  in der Straße Am Dornbusch eine Mutter mit zwei Kindern.

    In diesem Moment betrat ein mit einer Strumpfmaske maskierter Täter das Geschäft und bedrohte die 51-Jährige mit einem Fleischermesser mit langer Klinge und schwarzem Griff. Mit dem Worten "Das ist ein Überfall, dass ist kein Spaß, dass ist echt, geben Sie mir Geld! Sofort!" forderte er die Frau zur Herausgabe des Kasseninhaltes auf. Dabei soll er auch eines der Kinder mit dem Messer bedroht haben. Trotzdem schloss die 51-Jährige ihre Kasse ab und betätigte den Alarmknopf. Als daraufhin die Sirene laut aufheulte, flüchtete der Unbekannte ohne Beute aus dem Markt.

    Täterbeschreibung: Etwa 30 Jahre alt und 180-190 cm groß. Dünne Gestalt, schmales Gesicht, dunkelbraune Augen. Maskiert mit einer Strumpfhose, sprach gut Deutsch, vermutlich Albaner. Komplett in schwarz gekleidet.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: