Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090625 - 799 Frankfurt-Stadtgebiet Frankfurt: Raser der Monats Juni

    Frankfurt (ots) - Der Lenker eines Motorrades der Marke Yamaha ist der Raser des Monats Juni in Frankfurt.

    Bei einer gestern durchgeführten Geschwindigkeitsmessung durch den Verkehrsüberwachungsdienst erreichte der Zweiradfahrer stolze 131 km/h in einer 50er-Zone. Der Fahrer darf schon bald sein Portemonnaie zücken, denn immerhin wird ihn seine flotte Fahrt 680 EUR Bußgeld kosten. Ferner werden vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei eingetragen und ein Fahrverbot von drei Monaten ausgesprochen.

    Die Messfahrzeuge standen gestern auf den Straßen Am Römerhof, Ludwig-Landmann-Straße und auf der Heerstraße. Insgesamt wurden 1237 durchfahrende Fahrzeuge gemessen. Davon wurden insgesamt 63 Verstöße wegen Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h innerorts festgestellt.

    Von diesen Verstößen waren fünf mit einem Verwarnungsgeld von mehr als 35 EUR belegt. Ein Rollerfahrer entzog sich seiner Kontrolle, indem er mit seinem höchstwahrscheinlich "frisierten" Gefährt in der Siedlung zwischen Messstelle und Kontrollstelle an der Stephan-Heise-Straße verschwand. Dieser Roller mit einem blauen Versicherungskennzeichen wurde gegen 16.30 Uhr vom Radarwagen mit 64 km/h gemessen und dabei ein gerichtsverwertbares Beweisfoto geschossen. Da das Zweirad technisch bedingt nur 45 km/h schnell fahren darf, ist mindestens von einer entsprechenden Manipulation auszugehen. Trotz eingeleiteter Nahbereichs- und Funkfahndung wurde der Roller im Bereich der Kollwitz-Straße aus den Augen verloren.

    Insgesamt kontrollierten die Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes während der Radarmessungen noch 26 Fahrzeuge sowie 27 Personen und leiteten dabei gegen einen Verkehrsteilnehmer ein Strafverfahren wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: