Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090427 - 588 Frankfurt-Ostend: Handtaschenraub

    Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 26. April 2009, gegen 15.10 Uhr, wurde eine 79-jährige Frau aus Offenbach das Opfer zweier Handtaschenräuber. Zu dem genannten Zeitpunkt wollte die Geschädigte die S-Bahnstation "Ostendstraße" verlassen. Als sie die letzte Treppe zum Ausgang hochfuhr, näherten sich ihr unbemerkt die Täter von hinten und rissen am Trageriemen der Handtasche. Mit Mühe konnte die 79-Jährige noch einen Sturz auf der Rolltreppe vermeiden, den Riemen ihrer Tasche musste sie jedoch loslassen. Die unbekannten Räuber flüchtete mit ihrer Beute in Richtung Uhlandstraße. In der schwarzen Damenhandtasche befanden sich neben der Geldbörse mit etwa 130 EUR Bargeld u. a. noch die Ausweispapiere und der Schwerbeschädigtenausweis der Geschädigten.

    Beschreibung der beiden Täter: Südländisch aussehende Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Etwa 170 bis 175 cm groß, bekleidet mit hellen Jeans und schwarzen Kapuzenjacken. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: